Ein kurzer Blick auf Argentinien:

Im südlichen Teil des amerikanischen Kontinents gelegen, mit 44 Millionen Einwohnern und einer Fläche fast achtmal so groß wie Deutschland, ist Argentinien eines der Naturreservate der Welt. Privilegiert durch die außergewöhnliche Vielfalt seiner Landschaften, bietet Argentinien hohe Berge und Ebenen, üppige Vegetation und extreme Wüsten, Wälder und Steppen, Gletscher und Wasserfälle.

Zu diesem Reichtum an natürlichen Ökosystemen gehören große, hochproduktive Weinanbaugebiete, die sich am Fuße der Anden von Norden nach Süden erstrecken, mit einer Anbaufläche von knapp über 200.000 Hektar. Dadurch ist Argentinien in der Welt vor allem für seine hochgelegenen Weine bekannt.

Über fünf Jahrhunderte hat Argentinien eine außergewöhnliche Weinindustrie entwickelt. Die Höhenlage, das Klima und das Terroir, zusammen mit einer tief verwurzelten populären Weinkultur, verleihen den argentinischen Weinen eine einzigartige Identität und Qualität. Heute ist Argentinien der fünftgrößte Weinproduzent der Welt.

Warum argentinische Weine?

- Weingüter entwickeln ständig ihre eigene nationale und regionale Identität und konzentrieren sich zunehmend darauf, das Terroir zum Ausdruck zu bringen.

- Die argentinische Weinproduktion verbindet traditionelle Formen mit Technologie und aktuellen Trends. Dies ermöglicht es den Weinproduzenten, ihr Angebot ständig zu erneuern, sowohl auf dem inländischen als auch auf dem ausländischen Markt.

- Die Winzer fordern die Grenzen mit neuen Projekten und neuen Arten der Weinherstellung heraus, sowohl bei Rebsorten als auch bei Cuvées und Blends.
- Dank der Vielfalt der Böden und der Weite des Landes wird ständig mit neuen Regionen experimentiert, was zur Schaffung neuer geografischer Angaben (GIs) führt.

Argentinische Weinregionen:

Nordwesten (Jujuy, Salta, Tucumán und Catamarca)

(6.000 Hektar Anbaufläche)

Die nördliche Region zeichnet sich durch die Höhenlage der Weinberge aus, die zwischen 1.000 und 3.300 Metern über dem Meeresspiegel liegen. Hier befinden sich die höchstgelegenen Weinberge der Welt.

Weitere Besonderheiten der Region sind die geringen Niederschläge und das trockene, warme Klima mit sehr hohen Durchschnittstemperaturen und sandigen Böden, die eine gute Drainage begünstigen.
Diese Regionen haben eine jahrtausendealte Geschichte, denn sie waren einst die Heimat der Calchaquies und Diaguitas, die zu den ersten Völkern gehörten, die den amerikanischen Kontinent besiedelten.
Die wichtigsten Täler und Weinanbaugebiete im Nordwesten Argentiniens sind Cafayate, Molinos, Cachi, Yacochuya, San Carlos, Tolombón, Belén, Santa Maria, Humahuaca und andere.
Die am häufigsten angebauten roten Trauben im Nordwesten sind MalbecCabernet Sauvignon, Syrah, Tannat, Bonarda und Merlot. Dieses Gebiet ist auch für ausgezeichnete Blends bekannt.
Die am häufigsten angebauten weißen Rebsorten im Nordwesten sind Torrontés Riojano, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Chenin und Riesling.
Der Torrontés, der vor allem im Cafayate-Tal angebaut wird, ist Argentiniens Flaggschiff unter den weißen Trauben und wird nirgendwo sonst auf der Welt gefunden.

Cuyo (La Rioja, San Juan und Mendoza)

(188.050 Hektar Anbaufläche)
Die Region Cuyo (Land der Wüste) ist eine der trockensten und dennoch produktivsten Regionen für den Weinbau. Es ist das größte Weinanbaugebiet Argentiniens und das wichtigste in Südamerika. Mit Höhen zwischen 430 und 2.000 Metern ist diese Region durch ihr gebirgiges Relief gekennzeichnet. Die Anden sind die Hauptquelle der Bewässerung und liefern jeden Sommer ihr Schmelzwasser.
Geringe Niederschläge, saubere Luft und Bewässerung mit Schmelzwasser machen den Unterschied für diese Region aus. Die typischste und weltbekannte Sorte ist der Malbec.

Wein aus Mendoza: (*)

Im mittleren Westen des Territoriums, am Fuße der Anden, beherbergt Mendoza 75% der gesamten Weinberge Argentiniens und die größte Anzahl an Weingütern des Landes. Das macht es zu einem der wichtigsten Produktionszentren der Welt.
Die höchsten Gipfel der Anden befinden sich in Mendoza. Die Anwesenheit dieser riesigen Bergkette wirkt wie eine Barriere gegen die feuchten Winde des Pazifiks. Die Höhe, das kontinentale Klima, die Heterogenität der Böden und das Tauwetter sind Schlüsselfaktoren für die Produktion von exzellenten Weinen und tragen zu einer bedeutenden Weintradition bei.
Das Gebiet von Mendoza kann in fünf große Unterregionen unterteilt werden, die den Rebsorten ihre besonderen Eigenschaften verleihen: Uco-Tal (Valle de Uco), zu dem die Departements Tunuyán, Tupungato und San Carlos gehören; Primera Zona, zu der die Departements Luján de Cuyo und Maipú gehören; Oasis del Norte (Lavalle und Las Heras), del Este (San Martín, Rivadavia, Junín, Santa Rosa und La Paz) und del Sur (San Rafael, Malargüe und General Alvear), die praktisch die gesamte Geografie der Provinz umfassen.
Die häufigsten roten Rebsorten in Mendoza sind MalbecBonardaCabernet SauvignonSyrah, Tempranillo, MerlotPinot NoirCabernet Franc, Petit Verdot und Tannat. Mendoza ist auch für seine Blends bekannt.
Die häufigsten weißen Trauben in Mendoza sind Chardonnay, Torrontés Riojano, Chenin, Sauvignon Blanc, Semillón, Viognier, Torrontés Mendocino, Torrontés Sanjuanino, Riesling.

Wein aus La Rioja: (*)

Inmitten von fruchtbaren Oasen und trockenen Gebirgszügen liegt das Anbaugebiet der Famatina-Täler, im Westen der Region, zwischen den Sierras de Velasco und Famatina.
Die Täler zeichnen sich durch ein warmes Klima, milde Nächte und große Trockenheit aus. Das Zusammenspiel von Höhenlage, Breitengrad und hoher Sonneneinstrahlung bestimmt die unterschiedlichen Temperaturen und Feuchtigkeitsverhältnisse in einer halbtrockenen Umgebung.
Es gibt eine starke Präsenz von Torrontés Riojano, einer Sorte, die in der Gegend heimisch ist und zur Familie der kreolischen Trauben gehört. Im Allgemeinen haben die Weißweine der Region grüne Töne und intensive fruchtige Aromen. Der Gaumen ist von mittlerer Struktur und der Säuregehalt ist moderat bis niedrig.
Die am häufigsten angebauten roten Rebsorten in La Rioja sind MabecCabernet SauvignonBonardaSyrah und Merlot.
Die am häufigsten angebauten weißen Rebsorten in La Rioja sind Torrontes Riojano, Chardonnay, Viognier, Chenin und Sauvignon Blanc.

Patagonien (La Pampa, Neuquén und Río Negro)

Patagonien ist die südlichste Region Argentiniens, in der Trauben angebaut werden. Es umfasst die Provinzen Río Negro, Neuquén und La Pampa und hat 3.700 Hektar Weinberge, plus ein paar Hektar in der Provinz Chubut. Die Hauptregionen sind San Patricio del Chañar (Neuquén) und die oberen, mittleren und unteren Regionen des Río Negro-Tals.
Die Weinberge befinden sich zwischen 300 und 500 Metern über dem Meeresspiegel.
Die Winter sind hart und die Sommer kühl, besonders in der Nacht, was den Winzern erlaubt, harmonische Kombinationen von Säure und Süße und reichhaltige Aromen zu erhalten, dank der langsamen und anhaltenden Reifung der Trauben.
All diese Eigenschaften verleihen den patagonischen Weinen einen raffinierten Geschmack und eine überragende aromatische Intensität, die die Reinheit der Umgebung widerspiegelt und das Prestige der südlichsten Weinregion der Welt erhöht.
Die am häufigsten angebauten roten Trauben in Patagonien sind Malbec, Merlot, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon, Syrah, Cabernet Franc und Petit Verdot.
Die am häufigsten in Patagonien angebauten weißen Trauben sind Chardonnay, Sauvignon Blanc, Torrontes Riojano, Torrontes Mendocino und Semillón.

Unsere Empfehlung für argentinische Weine

Buenos Hermanos Bonarda Valiente 2018
Rebsorte:BonardaVerkostung:Betörende Nase geprägt von satter, süßer Brombeere, Sauerkirsche, frischer Himbeere sowie von schwarzer Johannisbeere. Am Gaumen Geschmack von junger Pflaume, etwas Grasiges, dazu Zimt, Tabak und vor allem Ledernoten. Frisch, fruchtig und ausgewogen. Der 8-monatige Ausbau in gebrauchten französischen Barriques rundet ihn perfekt ab. Serviertemperatur 16° - 18°

Inhalt: 0.75 Liter (19,87 €* / 1 Liter)

14,90 €*

Lebensmittelkennzeichnung
Cicchitti Merlot 2013/2017
Rebsorten100% Merlot WeingärtenUco Tal Mendoza auf 1.280m. ü.d.M BodenSchwemmboden, Sand, Kies, und Steine VinifikationPflanzung der Reben im Jahre 1998Handlese: Ende, mitte März bis Anfang April3 Monate Reifung in Barrique FässerNach Abfüllung in Flaschen, Lagerung bei kontrollierter Temperatur für 16 Monate in der Weinkellerei VerkostungsnotizenSehr intensive rote Farbe . Sein Aroma ist fruchtig und erinnert an reife rote Früchte, Pflaumen, kleine Noten von Kaffee und Vanille. Dieser Wein ist sehr gut zu lagern. Langer, weicher Abgang. Trocken. Empfehlung: Ca.45 Minuten vor dem Servieren öffnen oder dekantieren, damit sich der Wein schön entfaltet. Serviertemperatur15-18 °C

Inhalt: 0.75 Liter (20,40 €* / 1 Liter)

15,30 €*

Lebensmittelkennzeichnung
Rutini Trumpeter Malbec - Syrah 2017
Diese Serie wurde von Rutini Wines entworfen, um Weine von großer Qualität und Charakter zu präsentieren und gleichzeitig große Eleganz zu bieten. Ein wahrer Ausdruck unserer Weinberge an den Ausläufern der Anden.Rebsorten:50% Malbec, 50% SyrahVerkostung:Tief rubinrote Töne mit violetten Reflexen. Voller Gewürznoten (Pfeffer, Vanille) und reifer Früchte wie Johannisbeere und Erdbeere; seine Struktur zeigt auch Noten von Tabak und Waldbeeren. Die weichen Tannine bleiben in einem langen, runden Abgang erhalten.Serviertemperatur:15°-17°C

Inhalt: 0.75 Liter (11,87 €* / 1 Liter)

8,90 €*

Lebensmittelkennzeichnung
Miras Pinot Noir Crianza 2015
Rebsorte:100% Pinot NoirVerkostung:Betörende Aromatik, die vor allem an reife Erdbeere erinnert. Am Gaumen geschmackliche Vielfalt: Noten von Erdbeeren, Kirschen, Brombeeren, Wildrosen, Marzipan, weißem Pfeffer, Vanille und Leder. Wunderbar integriertes Tannin, gelungene Balance zwischen Reife und Frische. Der Wein wurde spontan vergoren, 10 Monate in neuen sowie gebrauchten großen Eichenfässern aus Frankreich und den USA ausgebaut. Die Reben von Marcelo Miras werden biologisch bewirtschaftet. Serviertemperatur:14° - 16°

Inhalt: 0.75 Liter (33,20 €* / 1 Liter)

24,90 €*

Lebensmittelkennzeichnung
Séptima Gran Reserva Blend 2016
Dieser Wein wurde im Jahr 2020 mit der Goldmedaille von Mundus Vini ausgezeichnet.Rebsorte60% Malbec, 35% Cabernet Sauvignon, 5% Tannat WeingärtenWeingarten auf 1.050 m NN (Agrelo), Luján de Cuyo und 1.100 Valle de Uco, in MendozaDieser Alchimie Wein wird aus Trauben von Tannat, Cabernet Sauvignon und Malbec Rebstöcken aus verschiedenen Bereichen in Agrélo hergestellt.Jede Zone ist ausgewählt worden, um eine großartige Komponente zu dem Wein beizutragen. BodenSteinige Böden mit guter Drainage sorgen für maximale Luftzirkulation, Schmelzwasserbewässerung.Trockene, warme Tage, kühle Nächte, sorgen für eine üppige und gesunde Vegetation. Optimal für angenehme Weine mit ausgeglichener Säure und Aromen. VinifikationHandlese Mitte/Ende März, Selektion der TraubenMazeration bei niedriger Temperatur für 10 bis 25 TageZugabe von ausgesuchter Hefe10 Tage kontrollierte Gärung bei 28°CLagerung in Eichen Barrique für 18 MonateAbfüllung in Flaschen und Lagerung für weiter 6 Monate Verkostungsnotizen Sauber, leuchtend rot mit lebhaftem Rubin Schattierungen. Mit einer vielschichtigen aromatischen Intensität bringt es das volle Potenzial von Malbec mit Noten von Kirschen, frischen Brombeeren und Veilchen zum Ausdruck. Die raffinierten und delikaten Gewürze des Cabernet Sauvignon harmonieren mit den Rosen und Himbeeren des Tannat. Als Ergebnis dieser Vereinigung entstehen tiefe, elegante, verführerische Aromen und elegante Karamellnoten, Schokolade, Vanille und Nüsse, die durch die Alterung der Eiche entstehen. EmpfehlungZu dunklem Fleisch, Wild, kräftig gewürzten Speisen Serviertemperatur14 - 16 °C

Inhalt: 0.75 Liter (27,60 €* / 1 Liter)

20,70 €*

Lebensmittelkennzeichnung
Domingo Molina Rupestre (Malbec, Merlot, Tannat) 2016
Quebrada de las Flechas / Salta / ArgentinienHöhe: 2200 Meter über dem Meeresspiegel Rebsorten: 80% Malbec; 10% Merlot; 10% TannatWird Anfang April von Hand in 20 kg große Kisten geerntet. Klima: Trocken und warm, große TemperaturunterschiedeBoden: Sandig, steinigVerkostung: Ein sehr konzentrierter Wein mit dunkelroten bis violetten Farbenuancen nach roten Früchten, Gewürze und Holz. Ein eleganter aber kräftiger Wein, der nicht filtriert ist. Es wird geraten, den Wein mindestens eine Stunde vor Verbrauch zu öffnen. Trinktemperatur  16°- 18°C Alkoholgehalt: 14,5%Lagerung in Eichenholzfässern für 12 Monate und weitere 12 Monate in FlaschenAlterungspotential: 8 Jahre

Inhalt: 0.75 Liter (50,53 €* / 1 Liter)

37,90 €*

Lebensmittelkennzeichnung
Luigi Bosca Malbec 2018
Rebsorte:MalbecVerkostung:Luigi Bosca - Malbec hat eine leuchtend purpurrote Farbe. Seine Aromen sind intensiv und angenehm, mit Noten, die an rote Früchte erinnern, und etwas blumigen und würzigen Tönen. Im Mund ist er großzügig, flüssig und ausdrucksstark, mit beginnenden Tanninen. Am Gaumen ist er offen und erfrischend, mit gutem Körper und Charakter. Sein Abgang ist tief und klar, wobei die Alterung vollständig integriert ist. Er ist ein Vorzeigewein der Sorte und hat ein gutes Alterungspotenzial.Serviertemperatur15- 18°C

Inhalt: 0.75 Liter (20,67 €* / 1 Liter)

15,50 €*

Lebensmittelkennzeichnung
DiamAndes de Uco Malbec 2015
Dieser Wein wurde mit 91 James Suckling Punkten, 90 Wine Spectator Punkten, 90 Vinomanos Punkten und 16,5/20 Jancis Robinson Punkten ausgezeichnet.Rebsorte:MalbecVerkostung:Intensive rubinviolette Farbe mit dunklen Reflexen. Der Wein präsentiert Aromen und Geschmacksnoten von reifen roten Früchten wie Blaubeeren und Pflaumen, sowie parfümierte Noten von Veilchen. Ausgewogene und anhaltende Tannine, eleganter Abgang, unterstreicht Noten von Schokolade.Serviertemperatur:15°-18°C

Inhalt: 0.75 Liter (19,73 €* / 1 Liter)

14,80 €*

Lebensmittelkennzeichnung